+++ Liebe, Freude, Harmonie - das Buch der Selbsterkenntnis +++

Gesundheit und Krankheit



Die meisten Menschen betrachten Krankheiten heute als zufällige Ereignisse und nahezu unvermeidliche Schicksalsschläge oder gar in den Genen programmierte Tatsachen. Gesundheit wird dabei als vor allem körperlicher Prozess verstanden, abhängig von Bewegung, Fitness und guter Ernährung.

Krankheit ist jedoch ein Ausdruck einer Disharmonie zwischen Seele, Geist und Körper. Sie ist ein Signal, das etwas falsch läuft im Sinne der göttlichen Schöpfung, die ursprünglich Gesundheit garantiert.

Körperliche Funktionen sind mit Selbsterhaltungs- und Selbstheilungskräften ausgestattet. Diese sorgen für Heilung, Gesundung und Erhalt der körperlichen Balance. Sie tun dies sehr effizient, aber in Abhängigkeit von der geistig-seelischen Steuerung.

Ein lebensfroher und liebender Mensch mit einem starken positiven Lebenswillen wird selten krank und meist sehr schnell wieder gesund, sollte er sich verletzen oder spontan leicht erkranken.

Beispielhaft kann man in der intakten Natur beobachten, dass wild lebende Tiere normalerweise nicht krank werden und Pflanzen, die unter "ihren" Wachstumsbedingungen leben können, optimal wachsen und gedeihen, bis sie ihr Lebensende erreicht haben. Stellt man Pflanzen (wie oftmals geschehen) an Orte, die nicht ihren Bedingungen entsprechen, bekommen sie meist sehr schnell Schädlinge oder gehen einfach ein. Interessant dabei ist zu beobachten, dass die Schädlinge 'in Erscheinung' treten. Sie sind plötzlich da, sind weder herangeflogen, noch haben sie vorher in der Erde gelebt.

yaess als PDF

Menschen werden krank, in welcher Form auch immer, wenn sie ihren seelischen Kontakt und ihre entsprechend geistig-spirituelle Orientierung verlieren. Das heisst, ihre Lebensfreude und den Sinn verlieren, weil sie sich anders orientieren und ihren freien Willen nicht zielgerichtet nutzen. Das kann sich in Stress, Ärger und Problemen ausdrücken und zu ständigen leichten Erkrankungen führen. Oder es zeigt sich in Überforderung, Liebesmangel und Verlust des Lebenswillen und führt zu schweren und chronischen Krankheiten.

Man muss leider konstatieren, dass die Mehrzahl der Menschen gar nicht mehr wissen, dass sie einen freien Willen haben, und sich auch gar nicht frei entscheiden können oder wollen, weil sie nicht wissen, was sie wollen und warum sie auf der Welt sind. Sie folgen den Entscheidungen anderer und wollen zumeist auch nichts ändern, selbst dann nicht, wenn sie unzufrieden, unfrei oder krank sind.

Wer Lebensfreude und freien Willen aufgibt, verliert den göttlichen Schutz und damit zumeist auch seine Gesundheit oder sogar verfrüht sein Leben.

Ganz bildlich ausgedrückt verliert der Körper (und das sind lebende Zellen) die Motivation, dem Leben und dem Lebenszweck zu dienen. Zellen und Organe arbeiten nicht mehr effizient oder streiken sogar und überlassen dem Lebensgegner die Bühne Körper (Beispiel Krebs). Wie eine Pflanze am falschen Standort, wird der menschliche Körper krank und verdirbt, wenn Lebensfreude und Wille fort sind.

Wer jedoch das Leben liebt, sich täglich daran erfreut und weiss, wozu er/sie lebt, der lebt voller göttlicher Energie und gesund bis ins hohe Alter.



Die beiden folgenden Videos sind leider bisher nur in Englisch verfügbar. Bruce Lipton erläutert im Interview, dass Glaube, Einstellung und Bewusstsein darüber entscheiden, wie der Körper funktioniert, weitestgehend unabhängig von externen Einflüssen wie Umweltgifte oder Ernährung. Wer allerdings glaubt, dass externe Einflüsse der Gesundheit schaden, dem werden sie auch schaden. Dies sind die Ergebnisse seiner jahrelangen Forschung als Zellbiologe.








Anzeige: Liebe, Freude, Harmonie - das zeitgemäße Buch der Selbsterkenntnis - jetzt bei amazon